≡ Menu

Liebe zurück gewinnen – in 28 Tagen

Du willst seine oder ihre Liebe zurück gewinnen – in 28 Tagen, wenn möglich? Doch wie kam es überhaupt dazu? Warum sind die Gefühle erloschen? Und wie solltest Du am besten vorgehen? Wir haben uns diese Fragen angeschaut – und stehen Dir Rede und Antwort!

 

Warum liebt man plötzlich nicht mehr?

Liebe, das sagt sinngemäß ein schönes Sprichwort, ist wie eine Pflanze. Die begossen werden will, die gehegt und gepflegt werden muss, damit sie leben kann, damit sie erblüht und den Betrachter erfreut. Das Gleiche lässt sich auch gut auf die Beziehung und auf die Liebe allgemein übertragen. Denn wird sie vernachlässigt, verhungert sie – und es kommt zur Trennung.

Das ist jedoch ein Prozess, der schleichend geschieht. Selten wird man aufwachen und feststellen: Die Gefühle für den Anderen sind seit gestern Abend verschwunden. Dem ist einfach nicht so! Vieles merkt man in der Hektik des Alltags nicht gleich, verdrängt es, weil man gerade keinen Kopf/ keine Zeit/ keine Energie dafür hat. Man bemerkt lediglich, dass man sich immer häufiger über bestimmte Eigenheiten, Verhaltensweisen am Partner ärgert, die einem vorher nie so wirklich aufgefallen sind. Doch auf einmal hat sich ein gereizter Ton dem Anderen gegenüber eingeschlichen. Man scheint nur noch nebeneinander her zu leben, die innigen Momente nur zu zweit, ohne jede Ablenkung, sind sehr, sehr selten geworden.

Man hat sich verändert, unmerklich sind beide auseinander gedriftet. Vielleicht auch, weil sie an unterschiedlichen Punkten ihres Lebens stehen, wie dies so häufig im Leben vorkommt. Wohlgemerkt: Das ist keine Schande, es ist einfach eine Entwicklung im Leben… Die man manchmal nicht aufhalten kann. Bis die Gefühle für den Anderen vollends verschwunden sind. Und das ist dann spätestens der Moment, in dem man „aufwacht“ und sagt: „Warum liebe ich ihn plötzlich nicht mehr? Wann ist das passiert?“

Kann man seinen Partner zurückgewinnen?

Grundsätzlich ist es möglich! Schließlich haben beide eine sehr intensive Zeit miteinander verlebt, wichtige und schöne Erfahrungen gemacht. Viele Erinnerungen sind da, die geteilt werden. Beide haben einiges von dem Anderen gelernt, ihm vertraut, ihm von den persönlichen Wünschen, Träumen und Zielen im Leben erzählt. Davon, was einem in dem Moment bewegt… Und noch so vieles mehr.

Es gibt also ein gemeinsames Band, ein gewisses Grundverständnis, das beide nicht leugnen können. Fragt sich allerdings, ob dies auch stark genug ist, um die Hindernisse zu überwinden, die vor einem erfolgreichen Neuanfang stehen?!? Schließlich ist die Trennung ja nicht einfach so, ohne Grund passiert. Es gab bestimmte Ursachen dafür – und die sollten erst einmal gründlich analysiert werden.

Dies muss jeder für sich alleine tun. Zumal die Gefühle nach der Trennung erfahrungsgemäß verrückt spielen. Die Verletzungen sind noch zu stark, das Gleiche gilt für die Trauer, die Wut und die Enttäuschung-  um nur einige Emotionen zu nennen.

Dies muss sich erst einmal setzen. Auf diesem Wege findet man auch heraus, ob man überhaupt noch Kontakt mit dem Anderen haben WILL. Oder ob dieser Wunsch nur vorübergehender Natur war, wie dies sehr häufig zu beobachten ist. Meist nämlich klingt die Sehnsucht nach dem Anderen immer mehr ab – bis sie gar nicht mehr vorhanden ist.