≡ Menu

Mein Ex will mich zurück

„Mein Ex will mich zurück“ – dieser Satz bringt es auch bei Dir genau auf den Punkt? Und Du weißt nicht so recht, wie Du mit dieser Situation umgehen sollst? Ob Du auf seine Annäherungsversuche eingehen solltest? Was tun, wie verhalten? Wir haben die richtigen Antworten für Dich parat!

Mein Ex will mich wieder haben – was soll ich tun?

Du hast die Trennung für Dich eigentlich ganz gut überstanden. Und es geht Dir auch nicht schlecht ohne ihn! Auch, wenn die erste Zeit natürlich hart war. Aber mittlerweile bist Du so weit, dass Du ohne größeren Kummer, ohne größere Trauer und Schmerz an alles zurückdenken kannst. Und auch die Sehnsucht nach ihm, nach seiner Gegenwart ist ziemlich verklungen…

Doch auf einmal kommt er wieder an. Und zeigt Dir klar und deutlich, dass er Dich vermisst. Und zwar sehr. Und dass er gerne mit Dir wieder eine neue Beziehung beginnen würde…

Das ist natürlich reichlich verwirrend! Zumal nun all die Erinnerungen wieder hochkommen. Noch dazu die Zweifel: Kann es überhaupt klappen, es ein zweites Mal zu probieren? Macht es Sinn, wenn es schon beim ersten Mal schief ging? Fragen über Fragen, die sich in Deinem Kopf türmen. Und auf die Du keine Antwort findest…

Was also tun? Das Erste ist einmal: Bitte ihn um ein wenig Bedenkzeit! Sage ihm, dass Du nicht gleich von heute auf morgen eine Entscheidung fällen kannst. Sondern erst einmal in Dich gehen musst… Wenn es ihm ernst ist mit seinem Annäherungsversuch, dann wird er das auch verstehen. Und sich ein wenig gedulden können…

Nutze diese Zeit, um in Dich zu gehen. Um Deine Gefühle für ihn zu ergründen. Was löst es für Gefühle aus, dass er auf einmal wieder in Deinem Leben steht? Freust Du Dich darüber? Oder würdest Du spontan gerne die Tür zumachen, für ihn nicht erreichbar sein? Hast Du gar Fluchtreflexe? Wenn dem so ist, dann deutet alles darauf hin, dass Du ihn nicht zurück haben möchtest. Dass dieses Kapitel für Dich beendet ist – und das ist ja auch in Ordnung so.

Mein Ex will mich zurück, ich ihn aber nicht. Wie ihm das sagen?

 

Am besten klar und deutlich – auch, wenn das natürlich ein wenig Überwindung kostet. Doch bringt es in dieser Hinsicht nun mal nichts, um den heißen Brei herum zu reden, sich „irgendwie“ aus der Affäre ziehen zu wollen.. Dann wird er es nämlich immer und immer wieder probieren! Und einfach nicht lockerlassen, weil er immer noch eine Rest Chance wittert.

 

Wenn Du es ihm nicht persönlich sagen kannst oder willst, dann schreibe ihm einen Brief. Erkläre ihm darin, dass Ihr beide Euch einfach auseinander entwickelt habt, dass Du ihm nicht das geben kannst, was er sich von Dir wünscht. Dass die Gründe für die Trennung für Dich einfach zu „schwer“ waren, dass Du nicht einfach so über sie hinweg gehen kannst.

Wenn all das nichts hilft, kannst Du auch einen neuen Freund erfinden. Aber Achtung: Dann muss diese Notlüge auch wirklich wasserdicht sein – nicht, dass er dahinter kommt und sofort wieder an die Tür klopft…